News

SC Sand – SF Goldscheuer 2:2 (1:2)

In einer bis zur letzten Sekunde auf Messers Schneide stehenden, spannenden Partie unternahmen beide Teams von Beginn an intensive Bemühungen, die Begegnung für die eigene Elf in den Griff zu bekommen, wobei sich die Goldscheurer Gäste ein leichtes Feldübergewicht verschaffen konnten. Pech für die Gastgeber, dass Mittelfeldstratege Eduard Hollmann mit Handgelenkbruch bereits in der 2. Min. ausscheiden musste. In der 8. Min. konnte Xheladin Hasani eine Freistoßflanke per unhaltbaren Kopfball zur 0:1 Führung im SC Gehäuse versenken. Diese Führung konnte Herve Albrecht durch einen in der 36. Min. sicher verwandelten Foulelfmeter auf 0:2 ausbauen. Die Gäste wurden mit dieser Führung im Rücken immer frecher, mussten aber in der 43. Min. den Anschlusstreffer durch Johannes Schwab nach tollem Konter hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Sportfreunde endgültig das Kommando. Die Hausherren mussten sich auf einzelne Entlastungsangriffe beschränken die aber, bis auf den Abschlusskonter, kein Problem für die stabile SF Abwehr darstellten. Der SC Mittelfeldspieler Lucian Hildenbrandt zog in der 54. Min. die Notbremse, musste mit „Rot“ vom Platz. Den fälligen Freistoß knallte Dominik Bartsch von der Strafraumgrenze aus zum Glück für SC-Keeper Ralf Kollenda an die Querlatte. Die Partie wurde nun hektischer, viele Nickeligkeiten waren die Folge. Der gut leitende Unparteiische hatte jetzt alle Hände voll zu tun und brachte ab der 82 Min. so richtig Farbe ins Spiel Ralf Kress auf SF-Seite und Wolfgang Huber auf SC-Seite mussten nach gut 80 Min. Spielzeit mit „Gelb-Rot“ vom Platz. Den letzten Konterangriff der Partie trug Johannes Schwab für die Einheimischen in der Nachspielzeit unaufhaltbar vor, wurde im SF- Strafraum von Jan Krämer, der für diese Notbremse „Rot“ erhielt, gelegt; den fälligen Strafstoß verwandelte Manuel Zwetzich sicher, zum aus Sander Sicht gesehenen, nicht mehr für möglich gehaltenen 2:2 Ausgleich.

Autor: Lothar Haupt
Veröffentlicht am 28.09.2015 um 16:31